Kunstsalon trifft Messe

veröffentlicht am 13.4.17

Der Kunstsalon Art Salzburg ist während der Karwoche und über die Feiertage — noch bis zum Ostermontag, 17. April — zu Gast auf der Art & Antique in der Salzburger Residenz. Das Konzept der individuell kuratierten gemeinsamen Verkaufsausstellung von sechs renommierten Galerien aus Österreich und Deutschland ist den internationalen Besuchern bereits seit 2015 bekannt. Im vor-österlichen Ambiente der Residenz sind im Weissen Saal ausgewählte Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen zu sehen, das stilistische Programm reicht von Werken des Impressionismus und Expressionismus bis hin zu wichtigen Positionen der Kunst nach 1945. Besondere Anziehungspunkte sind das großformatige, starkfarbige Gemälde Jazz Musician von Jan Appel aus dem Jahr 1965 gezeigt von W&K Wienerroither & Kohlbacher, Wien/New York und ein Kreuz, 1981-86 der berühmten Serie von Arnulf Rainer, Ikone der österreichischen Avantgarde (Galerie Ruberl, Wien). Weiter begeistern das poetische Aquarell Vase des fleurs von Marc Chagall (1926/27, Galerie Thomas Salis, Salzburg) und ein geheimnisvoller Frauenkopf, geschaffen in den 1920er Jahren von Emil Nolde, präsentiert von Beck & Eggeling, Düsseldorf/Wien. Vintage-Fotografien, darunter die eindrucksvolle Arbeit von Movement Study von Rudolf Koppitz und Hintergründiges von Franz West, ausführlich präsentiert von der Galerie Konzett, Wien, vervollständigen die ungewöhnliche Zusammenschau. Der Kunstsalon Art Salzburg wird auch im Sommer 2017 wieder während der Festspielzeit die Sala Terrena der Universität Salzburg in gewohnter Qualität bespielen.

  • path: “/uploads/art-antique-2017-4-press.jpg” caption: Copyright Luigi Caputo programm: Art & Antique